Finden Sie die Rudergesellschaft Wetzlar im Trailer des Lahn-Dill-Kreises!



kommende Termine:
(unter Vorbehalt der kurzfristigen Änderungsmöglichkeiten aufgrund der Corona-Pandemie)

 

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Sonntag, 26.12.2021, 11:00 Uhr, Weihnachstfrühschoppen

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


*****wichtige Mitteilung*****

 

Ab sofort gilt für Alle, die bei der Rudergesellschaft trainieren möchten, die 2G-Regel!

 

Die nötigen Nachweise sind zu kopieren und bei Jörg Heß einzureichen oder über eMail an vorstand@rgwetzlar.de zu senden. Es werden stichprobenartige Kontrollen durchgeführt, deshalb bitte auch die Nachweise bei sich führen. Bei Zuwiderhandlungen muss mit dem Ausschluß und einem Bußgeld gerechnet werden. 

Wir hoffen, dass wir noch lange gesund und munter miteinander trainieren können, deshalb haltet Euch bitte an die entsprechenden Abstände und Hgienevorschriften.


141. Abrudern

Die Rudergesellschaft Wetzlar 1880 e.V. hat am 14.10., wie fast immer bei strahlendem Sonnenschein, zum 141. Mal zum Abrudern eingeladen. Der Vorsitzende der RGW, Carsten Conrad, freute sich, neben Sportlern und Mitgliedern des Vereins auch bekannte Gesichter aus Wetzlars Politik und Wirtschaft begrüßen zu können.
Erstmalig in der Geschichte der Rudergesellschaft konnten gleich 4 Boote getauft werden.

mehr lesen

Regatta Großauheim

 

Nach der langen, Corona geschuldeten, Phase ohne Wettkämpfe, geht es jetzt wieder los für den Wetzlarer Rudernachwuchs. Am letzten Wochenende konnten sich die jungen Athleten/innen in Grossauheim mit Gleichgesinnten auf dem Main messen und durften sich über 8 Siege und 4 zweite Plätze  freuen.

 

mehr lesen

Jahreshauptversammlung

Am Freitag, 17.09.2021 fand die diesjährige Hauptversammlung im Saal der Rudergesellschaft satt - selbstverständlich unter Berücksichtigung aller notwendigen Coronamaßnahmen.

mehr lesen

Letzter Renntag der Ruderbundesliga

 

 

Am letzten Samstag fand in Münster der dritte und somit letzte Renntag der, in diesem Jahr ausgedünnten, Ruderbundesliga statt.

 

Wieder kämpften 6 Frauen- und 17 Männer-Achter in der „schnellsten Sprintliga der Welt“ und brachten bei bestem Wetter den Aasee zum Kochen. Auch wenn offiziell keine Zuschauer erlaubt waren, so kamen doch viele Zaungäste vorbei und feuerten die Athletinnen und Athleten aus ganz Deutschland an.

 

 

 

mehr lesen

Alle Berichte werden im Archiv gespeichert und können dort aufgerufen werden.